Wir haben uns gefragt: Wie viel Kaffee ist eigentlich gesund und warum wachen wir nach einer leckeren Tasse Kaffee wieder aus unserem Mittagstief auf? Wir klären widersprüchliche Informationen auf und erläutern die aktuellen wissenschaftlichen Studien zur Wirkung von Kaffee. 

Die wichtigsten Fakten über Kaffee im Überblick

  • Kaffee hat viele belegte positive Wirkungen auf den gesunden Erwachsenen Körper
  • Eine Aufnahme von bis zu 400 mg Koffein täglich bzw. 2-5 Tassen Kaffee pro Tag ist unproblematisch
  • Kaffee ist eine wichtige Quelle für sekundäre Pflanzenstoffe
  • Koffein kann kein Schlafdefizit ausgleichen
MY COFFEE CUP - pexels dominika roseclay 977875

Was denkt die Wissenschaft über Kaffee?

Wer im Internet den Satzanfang „Kaffee macht …“ eingibt, erhält ergänzende Suchvorschläge wie „müde“, „krank“, oder „schön“. Wir finden das ziemlich verwirrend. Diese Informationen im Internet zeigen aber auch, dass es viele Fehlinformationen und widersprüchliche Hinweise zu Kaffee gibt.

Viele Jahre wurde vor Kaffee gewarnt und viele Mythen über gesundheitsschädliche Wirkungen wurden erzählt. Neue und aktuelle Studien sagen jedoch etwas anderes und haben das Image des Kaffees gründlich verbessert. Sie bescheinigen einem regelmäßigen, aber natürlich nicht exzessiven Kaffeegenuss sogar eine gesundheitsfördernde Wirkung.

So ergaben jüngste Studien, dass Kaffee eine ähnliche Weise gesundheitsfördernd Wirkung hat wie andere Gemüse- und Obstsorten. Pflanzliche Lebensmittel enthalten gesundheitsfördernde sekundäre Pflanzenstoffe. Kaffee ist ein pflanzliches Produkt und hat vergleichbare sekundäre Pflanzenstoffe wie Tee, Gemüse oder Obst, ist also nicht weniger gesund. In einem Punkt sticht Kaffee hervor: Bei Personen, die regelmäßig Kaffee trinken, ist Kaffee die wichtigste Nahrungsquelle für sekundäre Pflanzenstoffe wie Phenolsäuren und Polyphenole, selbst im Vergleich zu grünem Tee in Japan1.

Eine Studie von 2015 brachte einen hohen Kaffeekonsum mit einem geringeren Hautkrebsrisiko von 20% in Verbindung. Konkret wurde das geringere Risiko bei Teilnehmern festgestellt, die 4 oder mehr Tassen Kaffee pro Tag tranken. Die schützende Wirkung schien mit höherem Konsum zuzunehmen, von 1 oder weniger Tassen bis zu 4 Tassen Kaffee oder mehr2.

Wie hoch ist die gesundheitsfördernde Menge von Kaffee?

Für den gesunden Erwachsenen ist eine Aufnahme von bis zu 400 mg Koffein über den Tag verteilt, sprich ca. 4 Tassen Kaffee, unbedenklich3. Dies entspricht entweder 4 Tassen Kaffee, 5 Tassen Espresso oder 8 Tassen Schwarztee. Studien haben gezeigt, dass der Konsum von 1 bis 5 Tassen Kaffee pro Tag mit einer niedrigeren Sterblichkeitsrate bei Nichtrauchern verbunden ist4.

MY COFFEE CUP - pexels iAŸAe±l agc 8641247

Nun im Detail, der wichtige Bestandteil Koffein!

Wichtige Studie belegen die positive Wirkung von Kaffee auf den menschlichen Körper. Um diese Studien besser zu verstehen, werfen wir einen Blick auf die Aufnahme von Kaffee im Körper.

Morgens nach dem Aufstehen, vor einem wichtigen Meeting oder nach dem Mittagessen hilft uns Kaffee, uns wacher und konzentrierter zu fühlen. Dabei spielt vor allem Koffein eine wichtige Rolle. Koffein ist eine natürliche chemische Verbindung, die unter anderem in Kaffee- und Kakaobohnen oder Teeblättern vorkommt. Bei einer oralen Einnahme von koffeinhaltigen Getränken oder Lebensmitteln, wird es schnell und vollständig vom menschlichen Körper aufgenommen. Die Wirkung von Koffein setzt meist 15 bis 30 Minuten nach der Einnahme ein und kann mehrere Stunden anhalten. 

Koffein ist Gegenstand zahlreicher Studien und hat viele Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Studien belegten positive Wirkung auf Aufmerksamkeit und die Geschwindigkeit von Denkprozessen5. Koffein führt zu einer Beschleunigung von Herztätigkeit, Stoffwechsels und Atmung. Darüber hinaus steigen Blutdruck und Körpertemperatur leicht an. Die Blutgefäße weiten sich und die Durchblutung aller Organe nimmt zu. Bei Müdigkeit wirkt Koffein anregend und kurzfristig positiv auf den Wachheitszustand und die Leistungsfähigkeit. Allerdings kann Koffein ein Schlafdefizit nicht ausgleichen6.

Auf der Suche nach einem geschmackvollen Geschenk?